aMule Forum

Please login or register.

Login with username, password and session length
Advanced search  

News:

We're back! (IN POG FORM)

Pages: 1 2 3 [4]

Author Topic: Probleme mit checkinstall  (Read 18542 times)

Stu Redman

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Karma: 214
  • Offline Offline
  • Posts: 3830
  • Engines screaming
Re: Probleme mit checkinstall
« Reply #45 on: April 14, 2010, 11:23:21 PM »

Checkinstall ist von Anfang an ein schmutziger Hack, der irgendwann veröffentlicht wurde, und sollte von niemandem benutzt werden.
Und darüber diskutiert ihr drei Seiten lang?  ;D
Logged
The image of mother goddess, lying dormant in the eyes of the dead, the sheaf of the corn is broken, end the harvest, throw the dead on the pyre -- Iron Maiden, Isle of Avalon

Schuttwegraeumer

  • Sr. Member
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Posts: 373
Re: Probleme mit checkinstall
« Reply #46 on: April 15, 2010, 12:42:43 AM »

Ach du scheisse.

Code: [Select]
dpkg-buildpackage -us -uc -b -rfakeroot
baut wirklich jede Funktion als eigenes Paket, jetzt habe ich 68 .deb Dateien im Verzeichnis.
Wie baue ich alle in ein File rein?
Und kann ich die configure settings auch gleich dort mitübergeben?
Logged

Vollstrecker

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Karma: 65
  • Offline Offline
  • Posts: 1471
  • Unofficial Debian Packager
    • http://vollstreckernet.de
Re: Probleme mit checkinstall
« Reply #47 on: April 15, 2010, 12:11:43 PM »

Wenn du alle .install .manpages .lintian-overrides .links .dirs  .postinst und .postrm .menu  der Pakete die du haben willst in eine amule.<entsprechende-endung> zusammenkopierst, in der .lintian-overrides die Paketbezeichnung am Anfang der Zeilen änderst, in debian/control in den Zeilen 13, 14 und 15 alle vorkommen desselben Schlüsselwortes im Rest der Datei, sowie der Zeilen die mit "Conflicts:" anfangen  zusammen kopierst, alles was mit" amule-" beginnt in "amule" änderst, dafür sorgst das jedes Paket nur einmal genannt wird, dann in Zeile 13 alles rausnimmst was mit "amule" zu beginnt, dann alles ab Zeile 21 löschst und in Zeile 5 entfernst was dich stört, in debian/rules die Variablen in den Zeilen 316 -334 mit den Werten aus den Zeilen 29 - 39 ersetzt und dabei weglässt was du nicht brauchst, Zeile 488 bis auf amule zusammenstreichst und dann die Zeilen 13 - 279, 361 - 387, 398 - 409, 412 - 487 und 489 - 491 entfernst. könnte es klappen, falls ich jetzt nichts übersehen habe.

@Stu: Das hatte ich schonmal in irgendeinem Thread klargestellt. wenn die Scheiße halbwegs brauchbar wäre hätte ich mich hier überhauptnicht geäußert, sondern euch einfach machen lassen.
Logged
Homefucking is killing prostitution

Schuttwegraeumer

  • Sr. Member
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Posts: 373
Re: Probleme mit checkinstall
« Reply #48 on: April 17, 2010, 11:39:50 PM »

WElche Programme zum Erstellen eines .deb Paketes gibt es denn noch ausser den beiden genannten?
Logged

Schuttwegraeumer

  • Sr. Member
  • ****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Posts: 373
Re: Probleme mit checkinstall
« Reply #49 on: May 13, 2010, 09:12:56 AM »

Sodala, es geht hier weiter.  ;D


Ich habe jetzt checkinstall 1.6.2 drauf und ich schaffe es auch ohne root REchte und sonstige Probleme ein.deb zu bauen.
Ausnahme ist amule.
Das heisst es geht schon, bedingung ist dass im Moment wo checkinstall durchläuft amule installiert ist, dann läuft es schnell durch.
Ist es nicht installiert bricht der Prozess ab mit dieser Meldung:


Code: [Select]
/bin/mkdir: kann Verzeichnis „/usr/local/share/amule“ nicht anlegen: No such file or directory
make[4]: *** [install-dist_webserverDATA] Fehler 1
make[4]: Verlasse Verzeichnis '/home/schutti/Desktop/X/aMule/amule-2.2.6+svn-r10148/src/webserver/default'
make[3]: *** [install-am] Fehler 2
make[3]: Verlasse Verzeichnis '/home/schutti/Desktop/X/aMule/amule-2.2.6+svn-r10148/src/webserver/default'
make[2]: *** [install-recursive] Fehler 1
make[2]: Verlasse Verzeichnis '/home/schutti/Desktop/X/aMule/amule-2.2.6+svn-r10148/src/webserver'
make[1]: *** [install-recursive] Fehler 1
make[1]: Verlasse Verzeichnis '/home/schutti/Desktop/X/aMule/amule-2.2.6+svn-r10148/src'
make: *** [install-recursive] Fehler 1

**** Installation fehlgeschlagen. Breche Paket-Erzeugung ab.

Räume auf...OK

Auf Wiedersehen!

Sorry, die Fehlermeldung ist leider auf Deutsch.
Das Problem ist beliebig reproduzierbar und scheint nur amule zu betreffen.
Das zweite Programm welches ich doch regelmässig compiliere und alles dafür eingerichtet habe is wesnoth welches aber sich mit einer ähnlichen Mehtode (habe ich auch so umgestellt dass man keine root Rechte braucht ) problemlos kompilieren lässt auch wenn das zusammenstellen jetzt rein subjektiv mehr Zeit braucht.

Ich gehe bei bauen des amule so vor:

./configure --disable-debug --enable-optimize --disable-ccache  --disable-upnp --disable-xas --enable-alc --enable-alcc --disable-xas --enable-amulecmd --enable-webserver --enable-amule-daemon --enable-amule-gui --enable-mmap --enable-fileview

make

checkinstall --install=no --fstrans=yes

der letzte Befehl läuft eben nur durch wenn ich den bereits installierten amule erst danach deinstalliere und das neue compilat installiere, deinstalliere ich es davor bricht er ab.

Wie könnte man diesem doch recht eigenwilligen Fehler auf die SPur kommen?
Logged
Pages: 1 2 3 [4]