aMule Forum

Please login or register.

Login with username, password and session length
Advanced search  

News:

We're back! (IN POG FORM)

Author Topic: aMule startet nicht mehr  (Read 324 times)

LCapone

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Posts: 1
aMule startet nicht mehr
« on: September 05, 2017, 06:24:52 PM »

 Ubuntu-Version: Ubuntu 16.04 (Xenial Xerus)

Hi!

Mein aMule Startet leider nicht mehr, weil ich den TCP Port auf 80 geändert habe (Stand in der Empfehlung beim Serverprotokoll).

Nun komme ich einfach so nicht rein, um die Einstellung rückgängig zu machen.

Habe das Programm auch schon 3x entfernt und neu installiert, in der Erwartung, das Problem damit zu lösen.

Habe auch nach dem Entfernen im Terminal "autoremove" durchgeführt, leider ohne Erfolg.

Sobal ich aMule starte kommt ein Text: "Port 80 ist nicht erreichbar! Dies bedeutet, dass Du eine niedrige ID erhalten wirst. Bitte überprüfe deine Netzwerkeinstellungen, um sicherzugehen, dass der Port für ein- und ausgehende Traffic geöffnet ist", mit Button (OK). Wenn ich OK drücke, schließt sich das Fenster, aber aMule startet nicht.

Kann mir bitte jemand helfen?!

Danke schon mal vorab!! :)

...vielleicht hilft das weiter:
{{{
:~$ amule start
 2017-09-05 18:27:47: Initialising aMule SVN compiled with wxGTK2 v3.0.2 and Boost 1.58
!2017-09-05 18:27:47: Invalid eD2k link "start" - ERROR: Not a valid ed2k-URI
 2017-09-05 18:27:47: Checking if there is an instance already running...
 2017-09-05 18:27:47: No other instances are running.
!2017-09-05 18:27:47: FEHLER: Kann nicht auf TCP-Port lauschen.
}}}
« Last Edit: September 05, 2017, 06:29:25 PM by LCapone »
Logged

BSD

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Posts: 3
Re: aMule startet nicht mehr
« Reply #1 on: September 25, 2017, 11:14:48 PM »

Eine Deinstallation entfernt nur das Program, nicht die Benutzerkonfiguration, welche im Home-Verzeichnis im versteckten Ordner .aMule liegt.

Im Grunde gibt es nun zwei Möglichkeiten:
1.) Ordner .aMule löschen oder umbenennen. Zum Beispiel durch Eingabe dieses Befehls in einer Konsole:
Code: [Select]
mv ~/.aMule ~/.aMule-alt

2.) In der Datei ~/.aMule/amule.conf den Eintrag mit der 80 editieren. Das sollte die Zeile mit "Port=" sein.

Grundsätzlich gilt bei Linux/Unix, das Ports bis 1023 nur von root belegt werden dürfen.
Logged