aMule Forum

Please login or register.

Login with username, password and session length
Advanced search  

News:

We're back! (IN POG FORM)

Pages: [1] 2

Author Topic: amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)  (Read 9258 times)

krallekit

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Posts: 9
amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)
« on: March 04, 2006, 06:52:18 PM »

Hallo,

nun hat es mich doch in dieses Forum verschlagen, da ich mit meinen Problemchen evtl. hier am besten aufgehoben bin.

Ich versuche seit geraumer Zeit aMule der Version 2.0.3 und 2.1.0 statisch zu bauen. Als Platform dient eine Dreambox mit Linux (Kernel-2.6.9) und einem powerpc prozessor, dem ppc405 um genau zu sein. Die Box verfuegt ueber eine minimale Anzahl von Bibilotheken, deshalb musste ich den ganzen X-lib stuff sowie gtk und wxGTK erst statisch bauen, um amule zu erstellen. Das Bauen beider Versionen (amule-2.0.3 & amule-2.1.0)  funktioniert im Anschluss als dynamisch gelinkte Version ohne Probleme. Das soll heissen nur die libs der glibc, sowie libz und libpng sind dynamisch gelinkt, der Rest statisch, da aus Platzgruenden keine weiteren shared libs auf der Box integriert werden koennen.


Zu den Bibilotheken, auf die amule aufbaut:
statisch:
- glib-1.2.10
- libX11-6.2.1
- gtk+-1.2.10
- wxGTK-2.6.1 (auch wxGTK-2.6.2 probiert)
- libpng
- libfreetype
- libjpeg
dynamisch: (glibc-2.3.2)
- libc.so.6
- libm.so.6
- libpthread.so.0
- libdl.so.2
- ld.so.1
- libz.so.1
- libstdc++.so.6
- libgcc_s_nof.so.1
- libgcc_s.so.1

Ich habe die alten GTK-1.x libs genommen, da diese stabiler laufen sollten. Abgesehen davon verfuegt die Box ueber wenig Arbeitsspeicher.

amule baue ich wie folgt ( Auszug aus Makefile ):
cd aMule-2.1.0 && \
./configure \
--prefix=/hdd/aMule \
--disable-monolithic \
--enable-amule-daemon \
--enable-webserver \
--disable-debug \
--enable-optimize \
--enable-optimise \
--disable-rpath \
--with-gnu-ld \
--disable-gtktest \
--disable-gsocket \
--x-libraries=$(PREFIX)/lib \
--x-includes=$(PREFIX)/include \
--with-gdlib-config=$(PREFIX)/bin/gdlib-config \
--with-wx-config=$(PREFIX)/bin/wx-config \
--with-gtk-config=$(PREFIX)/bin/gtk-config && \
$(MAKE) CC="distcc $(BUILD)-gcc" CXX="distcc $(BUILD)-g++" && \
$(MAKE) && \
$(MAKE) install

$(PREFIX) ist hier der Pfad, wo sich die genannten libs befinden.
distcc wird hier für schnelleres Compilieren verwendet, was aber nichts am Problem ändert, denn auch mit ausschliesslicher Verwendung des localen Compilers (gcc) kommt es zum gleichen Ergebnis.

Versuche ich nun amule statisch zu bauen (also mit Angabe von "--enable-static") funktioniert das auch fehlerfrei, jedoch beim Starten von amuleweb und amuled brechen diese mit der Meldung "Illegal Instruction" ab. ed2k hingegen bereitet keine Probleme. Zumindest was ein "ed2k --help" angeht.

Ich habe versucht das gnaze mal mit dem Debugger gdb zu starten, aber merh als ein:
Program received signal SIGILL, Illegal instruction.
0x10000000 in ?? ()

war da nicht zu entlocken.

Vielleicht kann mir ja jemand von Euch einen Tips geben. Ich werde doch nicht der einzige sein, der amule bisher statisch auf einem Linux ppc gebaut hat.

Danke

cheers ;)

PS: Wenn noch noetige Angaben ueber das System fehlen sollten, bitte bescheid sagen.
« Last Edit: March 04, 2006, 06:56:31 PM by krallekit »
Logged

stefanero

  • Some Support
  • Developer
  • Hero Member
  • *****
  • Karma: 8
  • Offline Offline
  • Posts: 4236
Re: amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)
« Reply #1 on: March 04, 2006, 06:55:29 PM »

ähmm bei dem statisch kann cih leider nicht weiterhelfen, aber du brauchst für amuled und amuleweb KEIN wxGTK und damit auch kein gtk

ein daemon is ein non-gui program welches mit wxBase allein schon läuft, sprich du hast dadruch wesentlcih weniger abhänigkeiten -> probleme ;)

und ich würde dir von vornherein empfehlen wxGTK oder wxBase immer mit --enable-unicode zu bauen, denn viele server droppen zum einen non-unicode, zum andern wird es ab der nächsten version sowieso zwang sein ein unicode wxGTK oder wxBase zu haben

gruss
stefanero
Logged
In its default setup, Windows XP on the Internet amounts to a car
parked in a bad part of town, with the doors unlocked, the key in
the ignition and a Post-It note on the dashboard saying, "Please
don't steal this."

krallekit

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Posts: 9
Re: amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)
« Reply #2 on: March 04, 2006, 06:59:37 PM »

Uih, dass war ja eine schnelle Antwort.

Ja das habe ich versucht, jedoch will amule beim bauen wx bzw. gtk haben. Zumindest bricht sonst die configure Prozedur ab. Klar der Daemon ist ein Konsolenproggi, aber amuleweb braucht da schon etwas mehr. Ok werde ich es mal mit wxBase probieren.
Welche libs werden sonst benoetigt?
Ein "ldd amuled" bzw. "ldd amuleweb" wuerde mir bei deiner Version vielleicht schon ausreichen.

cheers ;)
« Last Edit: March 04, 2006, 07:06:44 PM by krallekit »
Logged

Gerd78

  • Hero Member
  • *****
  • Karma: 9
  • Offline Offline
  • Posts: 681
Re: amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)
« Reply #3 on: March 04, 2006, 07:44:58 PM »

Wie man die Konsolenprogramme ohne X bzw. GTK baut, steht im Wiki. Kurz gesagt, Du musst ALLE unerwünschten GUI-Programme mit "--disable-sowieso" explizit deaktivieren. Es sind auf jeden Fall mehrere, nicht nur "--disable-monolithic", genaueres steht im Wiki.

Generell zum statischen Linken: GTK lässt sich nicht statisch linken, weil GTK intern selbst dynamisch ist. D.h. selbst wenn Du Dir eine libgtk.a baust und statt der libgtk.so in ein Programm reinlinkst, wird dieses zur Laufzeit immer noch andere dynamische Bibliotheken brauchen, konkret: Die Theme-Engines und die GDK-Pixbuf-Loader. Diese kann man nicht vernünftig statisch linken, weil GTK sie überhaupt nicht linkt, sondern zur Laufzeit mit dlopen() öffnet.

Aus diesem Grund baut GTK standardmäßig nur dynamische Bibliotheken und das ist auch gut so. wxGTK kann man problemlos statisch linken, das darunter liegende GTK aber überhaupt nicht. Aber eigentlich brauchst Du das gar nicht zu wissen, weil Du ja jetzt ohne GTK bauen wirst.

Zu den Bibliotheken generell: gdlib hättest Du zum Beispiel bestens komplett weglassen können, das ist optional und wird nicht zwingend gebraucht. Das configure-Skript von aMule 2.0.3 behauptet leider etwas anderes, Du brauchst es aber trotzdem nicht. Ignorier es einfach oder nimm aMule 2.1.0.

Mein Paket, das mit allen optionalen Features gebaut und statisch gegen wxGTK gelinkt ist, braucht folgende Bibliotheken:

atk-1.10.3-2 (rekursive Abhängigkeit von GTK => brauchst Du nicht)
fontconfig-2.3.2.20050721-10.2 (dito)
freetype2-2.1.10-4 (dito)
gd-2.0.32-7.2 (optional => brauchst Du nicht)
glib2-2.8.1-3 (von GTK)
glibc-2.3.5-40 (klar)
glitz-0.4.4-4 (von GTK)
gtk2-2.8.3-4.3 (brauchst Du nicht)
libgcc-4.0.2_20050901-3 (klar)
libpng-1.2.8-5 (klar)
libstdc++-4.0.2_20050901-3 (klar)
pango-1.10.0-3 (von GTK)
readline-5.0-9 (optional => brauchst Du nicht)
xorg-x11-libs-6.8.2-100.2 (klar)
zlib-1.2.3-3 (klar)

Es bleiben also, wenn man den ganzen GUI-Kram weglässt, noch

glibc-2.3.5-40
libgcc-4.0.2_20050901-3
libpng-1.2.8-5
libstdc++-4.0.2_20050901-3
zlib-1.2.3-3

übrig - sollte also kein Problem sein. Und natürlich wxBase, aber das lässt sich problemlos statisch linken.
Logged

krallekit

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Posts: 9
Re: amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)
« Reply #4 on: March 04, 2006, 08:10:50 PM »

Supi, Thx at all.
Manchmal ist ein How To und Boards wie dieses hier mehr wert als die mageren Optionen der "./configure --help". Ich werde das morgen gleich mal testen und mich dann wieder melden.

cheers ;)
« Last Edit: March 04, 2006, 08:13:30 PM by krallekit »
Logged

krallekit

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Posts: 9
Re: amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)
« Reply #5 on: March 05, 2006, 04:36:51 PM »

Also erstmal bin ich froh, dass sich amule auch nur mit wxBase bauen laesst. Das ersparrt einem eine Menge an Zeit beim Testen. Leider bekomme ich den gleichen Fehler bei der statisch gelinkten Version von amuled bzw. amuleweb. Egal ob Crosscompiled oder direkt auf der Box gebaut. Also ein "Illegal Instruction".
Mir faellt dabei ein, dass ich aMule-2.1.0 auf Suse 9.1 auch statisch mit wxGTK-2.6.1 gelinkt habe und diese Version dort funktioniert. Deshalb versuche ich jetzt zu ergruenden, ob es allgemein ein Problem des statischen Linkens ist, was bisher noch nie vorgekommen ist, ob es an wxBase liegt oder ob ich ein paar Sachen in aMule patchen muss.

Dazu wollte ich mal versuchen nur den amuled, also ohne amuleweb zu bauen. Dieser sollte doch schliesslich ohne wx auskommen oder nicht. Der Verweis auf Wiki war zwar gut gemeint, aber bisher habe ich dort nichts gefunden, was mein Problem betrifft. Also es werden dort ja nur FAQ's gegeben, die die Installation auf bestimmten Distris erklaeren,  mit wxBase, sowie wxGTK.

Quote
Wie man die Konsolenprogramme ohne X bzw. GTK baut, steht im Wiki.

Das suche ich schon vergebens. Waere evtl. nett, wenn du mir sagen koenntest wo?
Manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Baeumen nicht.
Es sind ja schliesslich eine Vielzahl von Optionen die in wxBase bzw. amule angegeben werden koennen. Die alle durchzuprobieren wuerde etwas an Zeit kosten.
Kann doch nicht so schwer sein den amuled, amuleweb und ed2k statisch zu bauen


Danke

cheers ;)
Logged

Gerd78

  • Hero Member
  • *****
  • Karma: 9
  • Offline Offline
  • Posts: 681
Re: amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)
« Reply #6 on: March 05, 2006, 04:47:03 PM »

Quote
Originally posted by krallekit
Dazu wollte ich mal versuchen nur den amuled, also ohne amuleweb zu bauen. Dieser sollte doch schliesslich ohne wx auskommen oder nicht.
Nein, amuled kommt nicht ohne wxBase aus.

wxBase hat nichts mit GUI-Kram zu tun, sondern da stecken alle nicht-GUI-Klassen von wxWidgets drin, unter anderem auch alles, was mit Networking zu tun hat. Und dieses braucht amuled, deswegen geht es definitiv nicht ohne wxBase.
Quote
Originally posted by krallekit
Das suche ich schon vergebens. Waere evtl. nett, wenn du mir sagen koenntest wo?
Sorry, ehrlich gesagt ärgert mich diese Frage. So schwierig ist das echt nicht zu finden.

Das hier ist die Startseite des Wiki:

http://wiki.amule.org

Da steht in der linken Spalte, ungefähr in der Mitte:

HOWTO Compile the aMule daemon (aMuled) (Spanish) (Dutch) (German)

Such Dir eine der angebotenen Sprachen aus und setze die Anweisungen um.

Falls das auch nicht reicht, hier der direkte Link zum deutschsprachigen Artikel:

http://www.amule.org/wiki/index.php/HowTo_Compile_aMuled-de

Was das Problem mit den "illegal instructions" angeht: Das hört sich nach einem Compiler-Problem an. Du baust das Binary auf einem anderen Rechner als dem, auf dem es am Ende laufen soll? Wenn ja, dann achte bitte darauf, dass alle Befehlssatzerweiterungen abgeschaltet werden. In der x86-Welt würde ein i686-Binary ja schließlich auch nicht auf i586-CPUs laufen, dasselbe gilt sinngemäß genauso für die ppc-Architektur.
Logged

krallekit

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Posts: 9
Re: amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)
« Reply #7 on: March 05, 2006, 05:30:44 PM »

Quote
Sorry, ehrlich gesagt ärgert mich diese Frage. So schwierig ist das echt nicht zu finden.
 
 Das hier ist die Startseite des Wiki:
 
 http://wiki.amule.org
 
 Da steht in der linken Spalte, ungefähr in der Mitte:
 
 HOWTO Compile the aMule daemon (aMuled) (Spanish) (Dutch) (German)
 
 Such Dir eine der angebotenen Sprachen aus und setze die Anweisungen um.
 
 Falls das auch nicht reicht, hier der direkte Link zum deutschsprachigen Artikel:
 
 http://www.amule.org/wiki/index.php/HowTo_Compile_aMuled-de

Jepp diese Seite hatte ich ja schon gefunden. Mich hat nur gewundert, dass dort so wenig an Optionen angegeben wurde. Du meintest doch, dass man spezifisch einige Sachen enablen und disablen muss. Das habe ich im Wiki natürlich dann vergebens gesucht. Ansonsten ist es natürlich nicht schwer zu finden, da hast du recht. ;)

Quote
Was das Problem mit den "illegal instructions" angeht: Das hört sich nach einem Compiler-Problem an. Du baust das Binary auf einem anderen Rechner als dem, auf dem es am Ende laufen soll? Wenn ja, dann achte bitte darauf, dass alle Befehlssatzerweiterungen abgeschaltet werden. In der x86-Welt würde ein i686-Binary ja schliesslich auch nicht auf i586-CPUs laufen, dasselbe gilt sinngemäß genauso für die ppc-Architektur.

Ich baue den amule sowohl auf einer Crosscompilerumgebung (x86), ja die funktioniert, denn damit wurde das komplette Image für die Box gebaut, wie auch mit einem Compiler direkt auf der Box, ja auch dieser wurde mit dem Cross-gcc gebaut und funktionierte bisher tadellos. Der Crosscompiler übersetzt natürlich die Binarys für den ppc. Auch die Umgebungsvariablen sollten korrekt gesetzt sein, denn würde irgendwas gegen die x86 libs gelinkt bzw. systemspezifische Sachen von der x86 Platform übernommen werden kommt es 100% zum Fehler. Dafür sind ppc und x86 einfach zu verschieden ;). Abgesehen davon habe ich ja auf beiden Systemen (Cross Umgebung) und direkt auf der Box das selbe Problem. Vielleicht liegt es ja allgemein an der ppc Architektur. Ich vermute irgendwas beim Bauen von wxBase geht hierbei schief, denn das Tool ed2k funktioniert ja. ed2k wird ja schliesslich auch statisch gelinkt nur mit dem einzigem Unterschied, daß es nicht gegen wxBase gelinkt wird, wie es bei amuled und amuleweb der Fall ist. Da hilft wohl nur weiter testen.

Danke trotzdem für die Hilfe.

cheers ;)
« Last Edit: March 05, 2006, 05:40:50 PM by krallekit »
Logged

Gerd78

  • Hero Member
  • *****
  • Karma: 9
  • Offline Offline
  • Posts: 681
Re: amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)
« Reply #8 on: March 05, 2006, 05:39:32 PM »

Also nochmal:

Für wxBase:

./configure \
    --enable-unicode \
    --enable-largefile \
    --disable-shared

Für aMule:

./configure \
    --disable-monolithic \
    --enable-amule-daemon \
    --disable-amulecmd \
    --disable-webserver \
    --disable-amule-gui \
    --disable-cas \
    --disable-wxcas \
    --disable-ed2k \
    --disable-alc \
    --disable-alcc

Sollte als Ausgangspunkt eigentlich reichen.
Logged

stefanero

  • Some Support
  • Developer
  • Hero Member
  • *****
  • Karma: 8
  • Offline Offline
  • Posts: 4236
Re: amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)
« Reply #9 on: March 05, 2006, 05:46:32 PM »

--disable-amulecmd \
--disable-webserver \


^^klenier tipp, irgentwas brauchst zum steuern des daemon...sonst is blöd ;)
Logged
In its default setup, Windows XP on the Internet amounts to a car
parked in a bad part of town, with the doors unlocked, the key in
the ignition and a Post-It note on the dashboard saying, "Please
don't steal this."

krallekit

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Posts: 9
Re: amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)
« Reply #10 on: March 05, 2006, 06:00:22 PM »

Quote
--disable-amulecmd \
 --disable-webserver \
 
 
 ^^kleiner tipp, irgentwas brauchst zum steuern des daemon...sonst is blöd

Jepp klaro, das kommt danach, wenn der statisch gelinkte daemon erstmal läuft. Zur Not kann ich ja auch mit amuleweb von einer anderen Kiste auf den amuled connecten. ;)
Logged

krallekit

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Posts: 9
Re: amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)
« Reply #11 on: March 12, 2006, 06:33:10 PM »

Ok also ich habe nun wieder lange Zeit damit das Tool statisch zu linken. Leider ging das mit dem alten offiziellem Compiler nicht. Nun habe ich mir einen neuen Crossgcc aufgebaut und siehe da, die Tools funktionieren soweit, mit der Ausnahme, dass erst beim beenden dieser die Fehlermeldung Illegal Instruction kommt. Ich habe weiterhin versucht die Anwendung in einer chroot Umgebung zu starten. Bisher gab es bei den meisten Programmen da keine Probleme, nur bei amule geht es wieder nicht so wie ich es will. Heißt das Programm endet mit einem Crash der wie folgt lautet:
Code: [Select]
/hdd/test > ./amuled
amuled: OnInit - starting timer
Initialising aMule

--------------------------------------------------------------------------------
A fatal error has occurred and aMule has crashed.
Please assist us in fixing this problem by posting the backtrace below in our
'aMule Crashes' forum and include as much information as possible regarding the
circumstances of this crash. The forum is located here:
    [URL]http://forum.amule.org/board.php?boardid=67[/URL]
If possible, please try to generate a real backtrace of this crash:
    [URL]http://www.amule.org/wiki/index.php/Backtraces[/URL]

----------------------------=| BACKTRACE FOLLOWS: |=----------------------------
Current version is: aMuled 2.1.0 Dreambox-7020 Edition using  v2.6.1 (Unicoded)
Running on: Linux 2.6.9 ppc

Segmentation fault

Getestet habe ich die statisch gelinkte, sowie dynamisch gelinkte Version von amuled und amuleweb, sowohl mit wxBase2.6.1 und wxBase2.6.2 gebaut. Beide mit dem selben Ergebnis. Auch die statisch gebaute Version auf Suse-9.1 beendet sich mit gleicher Fehlermeldung.

Bisher habe ich keinen ähnlichen Fehler auch nicht in der Buglist gefunden.
Ich habe auch gerausgefunden, das dies mit den wxlibs zusammenhängt.
Beispielsweise wird ja auch nicht der Hostname in der Chrootumgebung von amuled erkannt.
Code: [Select]
/hdd > chroot /hdd/test amuled --help
amuled: OnInit - starting timer
17:24:53: Error: Cannot get the official hostname (error 2: No such file or directory)
Usage: aMule [-v] [-h] [-i] [-f] [-d] [-o]
  -v, --version         Displays the current version number.
  -h, --help            Displays this information.
  -i, --enable-stdin    Does not disable stdin.
  -f, --full-daemon     Fork to background.
  -d, --disable-fatal   Does not handle fatal exception.
  -o, --log-stdout      Print log messages to stdout.
Illegal instruction
Da wäre also noch die Möglichkeit die ganzen Sourcen so umzubauen, daß nicht die Hostname Funktionen von wx benutzt werden, sondern von der glibc.
Vielleicht hat ja hier schon jemand einschlägige Erfahrungen gemacht, um amule in einer chroot Umgebung laufen zu lassen. bzw. den Code von aMule bzw. wxBase so umzubasteln, daß es läuft.

Thx

cheers ;)
Logged

Gerd78

  • Hero Member
  • *****
  • Karma: 9
  • Offline Offline
  • Posts: 681
Re: amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)
« Reply #12 on: March 12, 2006, 06:39:18 PM »

Das mit dem Hostnamen (Cannot get the official hostname (error 2: No such file or directory)) hat garantiert nichts damit zu tun. Füttere mal die Suchfunktion mit der Fehlermeldung, da gibt es MASSIG Threads dazu. Kurz gesagt: Tu einfach so, als wäre diese Fehlermeldung nicht da.
Quote
Da wäre also noch die Möglichkeit die ganzen Sourcen so umzubauen, daß nicht die Hostname Funktionen von wx benutzt werden, sondern von der glibc.
Nein, denn:

- Erstens ist das nicht nötig, weil es auch so wunderbar funktioniert,
- Zweitens ist es nicht möglich, weil aMule auch auf Systemen laufen muss, auf denen es keine glibc gibt - deswegen ja überhaupt erst der ganze Aufwand mit wxWIdgets, und
- Drittens ist das Problem im CVS bzw. SVN bereits so gelöst, dass Du diese Fehlermeldung ab der nächsten Version nicht mehr zu Gesicht bekommen wirst.
Logged

krallekit

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Posts: 9
Re: amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)
« Reply #13 on: March 12, 2006, 07:21:28 PM »

Quote
Das mit dem Hostnamen (Cannot get the official hostname (error 2: No such file or directory)) hat garantiert nichts damit zu tun. Füttere mal die Suchfunktion mit der Fehlermeldung, da gibt es MASSIG Threads dazu. Kurz gesagt: Tu einfach so, als wäre diese Fehlermeldung nicht da.

Gut danach habe ich erstmal nicht geschaut, denn das ist nicht das Hauptproblem.
Aber gut das es ab der nächsten Version abgeschaltet ist.

Quote

 Nein, denn:
 
 - Erstens ist das nicht nötig, weil es auch so wunderbar funktioniert,

Ok, wenn die Fehlermeldung ignoriert werden kann.

Quote
- Zweitens ist es nicht möglich, weil aMule auch auf Systemen laufen muss, auf denen es keine glibc gibt - deswegen ja überhaupt erst der ganze Aufwand mit wxWidgets, und

Ich dachte da eigentlich mehr an "das Hand anlegen" by self.
Es spricht doch nichts dagegen den Code auf seine Bedürfnisse außerhalb vom CVS anzupassen. ;) Ein paar Ratschläge von Gleichgesinnten wären da halt vorteilhaft.

Quote
- Drittens ist das Problem im CVS bzw. SVN bereits so gelöst, dass Du diese Fehlermeldung ab der nächsten Version nicht mehr zu Gesicht bekommen wirst.

Supi. Bleibt nur leider immer doch der Fehler beim Starten durch chroot.
Logged

thedude0001

  • evil bugfinder ;)
  • Hero Member
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Posts: 829
Re: amule statisch gelinkt fuer Linux (powerpc)
« Reply #14 on: March 12, 2006, 09:47:19 PM »

Quote
Originally posted by krallekit
Ich dachte da eigentlich mehr an "das Hand anlegen" by self.
Es spricht doch nichts dagegen den Code auf seine Bedürfnisse außerhalb vom CVS anzupassen. ;) Ein paar Ratschläge von Gleichgesinnten wären da halt vorteilhaft.

Wenn ich mich recht erinnere hat Xaignar mal versucht amule statisch gelinkt zu kompilieren. Ich bin mir nicht ganz sicher ob er letztlich erfolgreich war, ich weiß nur daß er länger gebraucht und viel geflucht hat währenddessen ^^ Falls du des englischen (oder dänischen) mächtig bist kannst du ja mal in den IRC-Channel kommen und versuchen ihn zu erwischen...
Logged
Das Schlimme auf dieser Welt ist
daß die Dummen so selbstsicher sind
und die Gescheiten so voller Zweifel.

Pages: [1] 2